Resümee 

Heute war nichts mehr an Strecke übrig. Der ursprüngliche Plan wäre ein fauler Tag am sonnenverwöhnten Strand gewesen. Leider stellte sich der Strand auch heute nicht als sonnenverwöhnt heraus, wenn auch die Niederschlagsprognosen gegenüber dem Vortag um einiges entschärft schienen.

Was also tun, wenn man einen Tag im ziemlich uninteressanten Hendaye übrig hat? Den Zug nehmen und ihn im ziemlich interessanten San Sebastian verbringen. Was sich als sehr lohnenswert herausstellte.

San Sebastian ist neben der Tatsache, momentan europäische Kulturhauptstadt zu sein, mit Sicherheit die Hauptstadt der schmiedeeisernen Balkone. Eine sehr schöne Stadt, überschaubarer Verkehr, viele Radfahrer und Fußgänger und eine exzellente Gastronomie zu sehr fairen Preisen. Wir könnten also noch mal spanische Gastfreundschaft genießen.

In San Sebastian – schmiedeeiserne Balkone, einer kunstvoller als der nächste


Rückblickend auf die Tour ist das einer der Aspekte, die Spanien zu einem sehr angenehmen Radtourenland machen. Man findet fast überall zumindest eine Bar für eine Kaffeepause, und meistens bekommt man obendrein ein stärkendes Bocadillo manchmal gigantischen Ausmaßes zu sehr fairen Preisen. Auch abends essen gehen war immer gut und bezahlbar. Genau so waren die Übernachtungsmöglichkeiten: Zumeist in sehr gutem Zustand mit netten Leuten und ebenfalls zu fairen Preisen.

Was den Radfahrer aber besonders freut, ist der vorsichtige und verantwortungsvolle Umgang mit ihm. Auf allen etwas stärker befahrenen Straßen fühlten wir uns immer sicher, da fast alle Auto- und LKW-Fahrer sehr rücksichtsvoll überholten. Und dann gab es haufenweise Sträßchen, auf denen so gut wie gar nichts los war, Radlerparadies immer wieder.

Die Landschaft war immer wunderschön und sehenswert. Die Orte hatten meistens pittoreske Zentren mit vielen sehr gut renovierten Häusern.

Alles in allem ein rundum gelungener Radurlaub, den ich mit Graham sehr genossen habe. Nach Spanien werden wir sicher wieder kommen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s